News

Umsetzungsgesetz zur CSRD: Überblick über die wesentlichen Regelungen zur Konzernberichterstattung

Die Agentur für nachhaltige Kommunikation steht Ihnen als Know-how-Partner für die CSRD und die Erfüllung der Berichtspflichten kompetent zur Seite. Mit unserem Netzwerk von CSR-Spezialisten und Partnern unterstützen wir unsere Kunden seit über 15 Jahren in den Bereichen Nachhaltigkeitsberichterstattung, Innovationsberatung, Managementberatung und IT-Consulting.

IMPACT2024: Chancen der Regulierung im nachhaltigen Transformationsprozess erkennen und nutzen

Wieder mal ein Abend, nach dem man am nächsten Morgen optimistischer ist! Bereits zum zweiten Mal haben wir Kunden, Partner, CSR-Spezialisten zum Austausch und vernetzen im Rahmen unserer Eventreihe IMPACT2024 eingeladen. Dabei geht es uns um das Vermitteln von Wissen in Form von lernenden Organisationen und das Lernen von den denen, die bereits aktiv ihre Nachhaltigkeitsstrategie umsetzen. Denn wir haben in unserem Ländle eine echte Sehnsucht nach Geschichten, in denen es um Chancen, Lösungen und nicht nur um Probleme geht. Um Menschen, die etwas wagen und anpacken, und nicht nur reden. Innovationen waren immer wichtig; aber in guten Zeiten sind sie auch ein Schlagwort, und werden recht inflationär gebraucht.

Unternehmerabend in Baden-Baden – Transformation ist nur gemeinsam möglich

Auf unserem gestrigen Unternehmerabend in Baden-Baden erläuterte ich, was unsere Kunden anders machen als jene Unternehmen, die Nachhaltigkeitsziele nur als bürokratische Pflicht empfinden. Mein Fazit: Nachhaltigkeitsregeln sind notwendig, doch der Mehrwert liegt in der systemischen Implementierung von Nachhaltigkeit in der Organisation. Der Return on Invest entsteht durch nachweislich bessere Margen, Ressourcen- und Kosteneinsparungen, Innovationssteigerung, Mitarbeitergewinnung und -motivation, Imagestärkung und Markenbindung.

Ausblick auf 2024: Zusammenarbeit braucht Vertrauen

Es braucht das Vertrauen der Menschen in ihre Werte ebenso wie das gegenseitige, zwischenmenschliche Vertrauen untereinander. Um dieses Vertrauen entstehen zu lassen und zu stärken, ist Begegnung unerlässlich. Durch Begegnung lernen wir die Perspektiven unseres Gegenübers kennen. Damit Begegnung aber tatsächlich zur Vertrauensbildung, zum Abbau von Vorurteilen und zum Perspektivenwechsel beitragen kann, ist es wichtig, dass sie nicht nur zwischen Menschen stattfindet, die sich in ihren Weltanschauungen und Meinungen ohnehin ähneln. Der Begegnung muss es gelingen, gesellschaftliche Trennlinien zu überwinden. Das heißt, sie muss unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen und Perspektiven auf die Gesellschaft zusammenbringen.

Sustainable Leadership Programm für C-Level

Mit der zunehmenden Kommunikation von Nachhaltigkeitseigenschaften nimmt auch die unpassende Verwendung von Produktaussagen mit Nachhaltigkeitsbezug zu. So waren Unternehmen in den letzten Zeit wiederholt dem Vorwurf des Greenwashings ausgesetzt. In diversen Urteilen (u.a. gegen die Marke Frosch und dm-drogeriemarkt) wurde die Nutzung von bestimmten Claims wie “klimaneutral” in ihren jeweiligen Anwendungsfällen untersagt oder es wurde verfügt, bei der Werbung ergänzende Angaben zu machen. Durch die fehlerhafte Verwendung der nachhaltigkeitsbezogenen Produktaussagen entstanden den Unternehmen direkte Kosten sowie Reputationsschäden, die durch eine korrekte Verwendung oder den Verzicht auf die Aussage hätten vermieden werden können.

DNK-Branchenleitfaden für die Berichterstattung von Gesundheitseinrichtungen veröffentlicht

Die Agentur für nachhaltige Kommunikation hat sich aktiv in den Prozess zur Erstellung eines Branchenleitfadens zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) für Gesundheitseinrichtungen und Krankenhäuser eingebracht. Gemeinsam mit Vertreter:innen aus der Gesundheitswirtschaft sowie dem Deutschen Verein für Krankenhaus Controlling (DVKC) e.V., dem IMCOG Institut und mit Unterstützung der Bank für Kirche und Diakonie eG (KD Bank) ist so ein hilfreicher Wegweiser entstanden, um den Prozess eines professionellen Nachhaltigkeitsmanagements in Gesundheitseinrichtungen anzustoßen, umzusetzen und darüber nach dem DNK-Standard sowie der Global Reporting Initiative (GRI) zu berichten.

ESRS umsetzen: Ein praktischer Leitfaden für die Anwendung der EU Berichtsstandards

ESRS umsetzen: Ein praktischer Leitfaden für die Anwendung der EU Berichtsstandards. Während die neue Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen (Corporate Sustainability Reporting Directive, CSRD) in der Europäischen Union (EU) immer mehr in den Mittelpunkt rückt, bereiten sich die betroffenen Unternehmen darauf vor, die umfangreichen Berichtsstandards der Richtlinie zu erfüllen.

Am 1. Oktober tritt der europäische Grenzausgleichsmechanismus CBAM in Kraft

Der Carbon Border Adjustment Mechanism (CBAM) der EU ist das neue Instrument, um einen fairen Preis für den Kohlenstoff festzulegen, der bei der Produktion kohlenstoffintensiver Güter, die in die EU eingeführt werden, ausgestoßen wird, und um eine sauberere Industrieproduktion in Nicht-EU-Ländern zu fördern. Die schrittweise Einführung des CBAM steht im Einklang mit dem Auslaufen der Zuteilung kostenloser Zertifikate im Rahmen des EU-Emissionshandelssystems (ETS), um die Dekarbonisierung der EU-Industrie zu unterstützen.

CSRD-Barometer: Was brauchen Unternehmen für eine erfolgreiche Einführung der novellierten Berichtspflicht?

Um Unternehmen auf die anstehenden Veränderungen besser vorzubereiten, wollten wir wissen, wo CSR-Verantwortliche derzeit stehen und wie sie sich auf die Einführung der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) vorbereiten. Dazu haben wir Führungskräfte und CSR-Verantwortliche befragt, was sie in ihrer Organisation bereits verändert haben oder derzeit planen, wie ihre Prozesse aussehen und wo sie externe Unterstützung, z.B. durch Beratung oder Software, benötigen.

Gemeinsam für eine nachhaltige Transformation: IMPACT FESTIVAL begrüßt mehr als 3.100 Gäste

Am 13. und 14. September standen die Fredenhagen Hallen in Offenbach ganz im Zeichen der nachhaltigen Transformation. Anlass dafür war die dritte Ausgabe des IMPACT FESTIVALs, Europas größter B2B-Messe für nachhaltige Innovationen. An zwei Tagen begrüßte die Veranstaltung insgesamt mehr als 3.100 Teilnehmende, 165 Speaker:innen, 200 Investor:innen und 171 Lösungen.

Facebook